Transparenz visueller Repräsentation

Transparency of visual representation

Weber, Fredy P.

[img]
Preview
PDF, German (Inhaltsverzeichnis)
Terms of use / Nutzungsbedingungen

Download (149kB) | Preview
[img]
Preview
PDF, German (Hauptteil)
Terms of use / Nutzungsbedingungen

Download (306kB) | Preview
For citations of this document, please do not use the address displayed in the URL prompt of the browser. Instead, please cite with one of the following:

Abstract

Die Auseinandersetzung mit verschiedenen Kulturen und deren Erforschung beinhaltet meistens eine Zusammenfassung in schriftlicher oder visueller Form - sei es als Monographie, in Form eines Dokumentarfilms, ethnographischen Films oder als Fernsehdokumentation. Dabei bestand schon immer, auch im Rückblick auf die Anfänge der Ethnologie, ein Unterschied zwischen wissenschaftlicher Erforschung von Kulturen und einer journalistischen Beobachtung von kulturellen Objekten. Der Weg der Information ist aber dennoch sehr ähnlich, denn in beiden Fällen wird beobachtet, bearbeitet und repräsentiert. Vereinfacht ausgedrückt ist die Beobachtung dieses Informationsflusses das Thema dieser Arbeit - eine ethnologische Betrachtung einer journalistischen Beobachtung anhand visueller Repräsentation von Kulturen.

Document type: Master thesis
Date: 2003
Version: Primary publication
Date Deposited: 25 October 2006
Faculties / Institutes: Universitäten / Institute > Ruprecht-Karls Universität Heidelberg / Institut für Ethnologie
DDC-classification: Customs, etiquette, folklore
Controlled Subjects: Südasien, visuelle Wahrnehmung, Dokumentarfilm
Uncontrolled Keywords: Visuelle Ethnologie , Transparenz , Realität , ethnographischer Film, visual anthropology , transparency , reality , ethnographic film
Subject (classification): Anthropology
Countries/Regions: South Asia