Hintergründe des anhaltenden indisch-pakistanischen Dialogs

Betz, Joachim

In: Aus Politik und Zeitgeschichte, 39 (2007), pp. 39-46. ISSN 0479-611x

[img]
Preview
PDF, German
Terms of use / Nutzungsbedingungen

Download (486kB) | Preview
For citations of this document, please do not use the address displayed in the URL prompt of the browser. Instead, please cite with one of the following:

Abstract

In diesem Beitrag, der zuerst 2007 in der Zeitschrift "Aus Politik und Zeitgeschichte" erschienen ist, befasst sich der Autor mit den Hintergründen des verbesserten Verhältnisses von Indien und Pakistan und den seit 2004 andauernden Dialog zwischen diesen beiden verfeindeten Staaten. Neben der aktuellen Sicherheitslage in Südasien untersucht Joachim Betz auch die veränderten internationalen Rahmenbedingungen nach dem Ende des Ost-West-Konfliktes. Zudem vertritt er die Meinung, dass die wirtschaftliche Entwicklung unter den Bedingungen der Globalisierung am besten in einem friedlichen und stabilen regionalen Umfeld gelingt. Daher sind beide Staaten an einer friedlichen und dauerhaften Lösung des indisch-pakistanischen Gegensatzes interessiert.

Document type: Article
Version: Secondary publication
Date Deposited: 3 February 2010
ISSN: 0479-611x
Faculties / Institutes: Miscellaneous > Individual person
DDC-classification: Political science
Controlled Subjects: Indien, Pakistan, Politischer Konflikt, Friedensbemühung
Uncontrolled Keywords: Bilaterale Beziehungen, India , Pakistan , Political Conflict , Peace-Building , Political Dialogue
Subject (classification): Politics
Countries/Regions: India
Pakistan