Außenpolitik Pakistans zwischen Kaschmir und Afghanistan

Wagner, Christian

In: Aus Politik und Zeitgeschichte, 39 (2007), pp. 32-39. ISSN 0479-611x

[img]
Preview
PDF, German
Terms of use / Nutzungsbedingungen

Download (409kB)
For citations of this document, please do not use the address displayed in the URL prompt of the browser. Instead, please cite with one of the following:

Abstract

Dieser Beitrag, der zuerst 2007 in der Zeitschrift "Aus Politik und Zeitgeschichte" veröffentlicht wurde, befasst sich mit der Außenpolitik Pakistans. Dabei sind zum einen die afghanisch-pakistanischen Beziehungen und zum anderen das durch den Kaschmir-Konflikt bestimmte schwierige Verhältnis zu Indien zwei maßgebliche Bestimmungsfaktoren der pakistanischen Außenpolitik, die nach Ansicht von Christian Wagner stark durch das Militär in Pakistan geprägt ist. Wie der Autor ausführt, wurden beide Bereiche seit den 1990er Jahren miteinander verknüpft. Jedoch ist seit Pakistans Eintritt in den Kampf gegen den internationalen Terrorismus diese Strategie hinfällig. Die heutigen Probleme Pakistans sind daher nur dann angemessen zu beurteilen, wenn die Rolle des Militärs in Pakistan sowie die trilateralen Beziehungen zwischen Afghanistan, Indien und Pakistan. ausreichend berücksichtigt werden.

Document type: Article
Version: Secondary publication
Date Deposited: 3 February 2010
ISSN: 0479-611x
Faculties / Institutes: Miscellaneous > Individual person
DDC-classification: Political science
Controlled Subjects: Pakistan, Außenpolitik, Afghanistan, Indien, Auslandsbeziehungen
Uncontrolled Keywords: Kaschmirkonflikt , Militär, Pakistan , Foreign Policy , Afghanistan , India , Foreign Relations , Kashmir Conflict
Subject (classification): Politics
Countries/Regions: Pakistan