Sie änderten den "Geist" des ganzen Systems: Zum Beginn der Britischen Herrschaft in Bengalen

Waligora, Melitta

In: Beiträge des Südasien-Instituts, 10 (1998), pp. 107-141

[img]
Preview
PDF, German
Terms of use / Nutzungsbedingungen

Download (2MB) | Preview
For citations of this document, please do not use the address displayed in the URL prompt of the browser. Instead, please cite with one of the following:

Abstract

In diesem Beitrag werde ich zunächst relevante Ereignisse in der zweiten Hälfte des 18. Jh. in Bengalen daraufhin prüfen, ob und in welcher Weise sie zur Errichtung der britischen Herrschaft führten. Ich werde mich dabei strikt auf Bengalen beschränken, u.a. weil ich davon ausgehe, dass in dem genannten Zeitraum von einer britischen Herrschaft in Indien ohnehin noch keine Rede sein kann. Zugleich werde ich der Frage nachgehen, in welcher Weise und mit welchem Resultat die Briten die Gesellschaft Bengalens veränderten. Ich gehe davon aus, dass es bis zur Errichtung der britischen Herrschaft noch weit bis in das 19. Jh. hinein dauerte, dass aber bereits ab 1757 tiefgreifende Modernisierungsprozesse einsetzten, die z. T. ohne Wissen und oft in anderen Absichten der handelnden Personen initiiert wurden. Deshalb lautet meine Frage: Was genau begann 1765, 1757 oder früher in Bengalen?

Document type: Article
Version: Secondary publication
Date Deposited: 11 August 2011
Faculties / Institutes: Miscellaneous > Individual person
DDC-classification: General history of Asia Far East
Controlled Subjects: Bengalen, Kolonialismus
Uncontrolled Keywords: Bengalen , Kolonialismus, Bengal , Colonialism
Subject (classification): History and Archaeology
Countries/Regions: India