Die Unverwechselbarkeit des Säkularismus in Indien

Bhargava, Rajeev

In: KAS-Auslandsinformationen, 21 (2005), Nr. 3. pp. 86-130. ISSN 0177-7521

[img]
Preview
PDF, German
Terms of use / Nutzungsbedingungen

Download (146kB)
For citations of this document, please do not use the address displayed in the URL prompt of the browser. Instead, please cite with one of the following:

Abstract

Dieser Aufsatz erschien zuerst 2005 in der Zeitschrift "KAS-Auslandsinformationen" und beschäftigt sich mit dem Säkularismus in Indien sowie gegenwärtigen Bedrohungen für den säkularen Staat. Basierend auf seiner Verpflichtung gegenüber mehrwertigen Doktrinen sowie einer grundsatzorientierten Distanz zu den Religionen des Landes, stellt der Säkularismus indischer Prägung eine eigenständige, kulturabhängige Idee dar, die ihn zwar von dem westlichen Säkularismus unterscheidet, ihn jedoch keineswegs weniger angreifbar macht.

Translation of abstract (English)

The essay, which was firstly published 2005 in the German journal "KAS-Auslandsinformationen", deals with the history and contemporary challenges as well as threats of the Indian secular state.

Document type: Article
Version: Secondary publication
Date Deposited: 21 March 2012
ISSN: 0177-7521
Faculties / Institutes: Miscellaneous > Individual person
DDC-classification: Political science
Controlled Subjects: Indien, Säkularismus, Fundamentalismus
Uncontrolled Keywords: Säkularer Staat, India , Secularism , Fundamentalism
Subject (classification): Religion and Philosophy
Politics
Sociology
Countries/Regions: India