Mit Samthandschuhen an der Tastatur: Beleidigungsklagen gefährden Meinungsfreiheit in Asien

Linnarz, Paul

In: KAS-Auslandsinformationen, 8 (2012), pp. 126-143. ISSN 0177-7521

[img]
Preview
PDF, German
Terms of use / Nutzungsbedingungen

Download (7MB)
For citations of this document, please do not use the address displayed in the URL prompt of the browser. Instead, please cite with one of the following:

Abstract

Der Aufsatz beschäftigt sich mit Beleidigungsklagen im asiatischen Raum. Dort wächst die Sorge vor beleidigenden und extremistischen Inhalten im Internet. Neue Gesetze sollen Abhilfe schaffen. Sie kollidieren aber mit den Geschäftsmodellen der Suchmaschinen, sozialen Netzwerke und Internet-Cafés. Die Anbieter wehren sich deshalb gegen die Verpflichtung zur Selbstkontrolle — auch weil dies oft technisch gar nicht möglich ist. Die Medien befürchten überdies Risiken für die Presse- und Meinungsfreiheit. Denn aus Angst vor Strafen könnte künftig viel mehr aus dem Netz verschwinden, als nach dem Gesetz eigentlich erforderlich wäre.

Document type: Article
Version: Secondary publication
Date Deposited: 5 April 2013
ISSN: 0177-7521
Faculties / Institutes: Miscellaneous > Individual person
DDC-classification: Political science
Controlled Subjects: Asien, Beleidigung, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit
Uncontrolled Keywords: Indien , Beleidigungsklage , Pressezensur, Asia , Insult , Freedom of Expression , Freedom of Press
Subject (classification): Politics
Law
Countries/Regions: other countries
India