Hindi-Englisch Code-Switching als soziale Praxis

Eisenlohr, Patrick

[img]
Preview
PDF, German Print-on-Demand-Kopie (epubli)
Lizenz: Print on Demand

Download (8MB) | Preview
For citations of this document, please do not use the address displayed in the URL prompt of the browser. Instead, please cite with one of the following:

Abstract

In dieser Arbeit wird das in urbanen nordindischen Kontexten häufig anzutreffende Alternieren zwischen Hindi und Englisch in derselben Konversation im Rahmen einer Theorie der sozialen Praxis analysiert. Ausgehend von einem Überblick über die verschiedenen Funktionen und interaktiven Effekte von Hindi-Englisch codeswitching beleuchtet die Arbeit diese Form des Sprachhandelns aus der Perspektive der Ethnographie des Sprechens/Linguistischer Ethnologie, Bourdieus Theorie des linguistischen Kapitals, und Bachtins Begriff der Heteroglossie. Zusammenfassend wird das Alternieren zwischen beiden Sprachen als Mittel der Aushandlung der sozialen Realität in Sprechsituationen gedeutet.

Document type: Master thesis
Date: 1994
Version: Primary publication
Date Deposited: 7 May 2013
Faculties / Institutes: Universitäten / Institute > Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg / Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften
DDC-classification: Customs, etiquette, folklore
Controlled Subjects: Hindi, Englisch, Sprachwechsel
Uncontrolled Keywords: Hindi, Englisch, Code-Switching, Sprachwechsel ; Hindi, English, Code switching
Subject (classification): Anthropology
Countries/Regions: India