Hindu, Hindusthan, Hindutva: Die Politik des Hindunationalismus im heutigen Indien

Jürgenmeyer, Clemens

In: Der Bürger im Staat, 48 (1998), Nr. 1. pp. 46-53. ISSN 0007-3121

[img]
Preview
PDF, German
Terms of use / Nutzungsbedingungen

Download (96kB)
For citations of this document, please do not use the address displayed in the URL prompt of the browser. Instead, please cite with one of the following:

Abstract

Die Erstürmung und der Abriß der Moschee in Ayodhya im Dezember 1992 durch fanatisierte Hindus sowie die anschließende Errichtung eines provisorischen Rama-Tempels an dieser Stelle erschienen als ein Fanal: Steht Indien vor einer Wende vom „multikulturellen“ Staat, von einer funktionierenden säkularen Demokratie zu einem fundamentalistischen Hindustaat, der Muslims wie Christen ausgrenzt? Dazu zu passen scheinen die Wahlerfolge, die die hindunationalistische Bharatiya Janata Partei in den letzten zehn Jahren erringen konnte. Wie ist der Erfolg des Hindunationalismus zu erklären, welches sind seine sozialen Trägergruppen, welche Organisationen instrumentalisieren hier Religion für den Machterwerb? Vor allen Dingen aber: Kann eine solche Bewegung in Indien auf Dauer Erfolg haben? Ist nicht vielmehr der Hinduismus viel zu vielfältig, als daß er zu einer geschlossenen politischen Kraft mit Aussicht auf die Machtübernahme geformt werden könnte? Bislang jedenfalls hat die indische Demokratie sich unter ungünstigsten Voraussetzungen als erstaunlich stabil erwiesen.

Document type: Article
Contributors:
ContributionName
PublisherWehling, Hans-Georg
Version: Secondary publication
Date Deposited: 22 November 2013
ISSN: 0007-3121
Faculties / Institutes: Miscellaneous > Individual person
DDC-classification: Political science
Controlled Subjects: Indien, Hinduismus, Nationalismus
Uncontrolled Keywords: Indien, Politik, Hindunationalismus / India, Politics, Hindu Nationalism
Subject (classification): Politics
Religion and Philosophy
Countries/Regions: India
Additional Information: Beteiligte Institution: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg; Homepage der Zeitschrift: www.buergerimstaat.de