Kämpfen für den Frieden – Das Kriegsrecht in Mindanao

Krahnstöver, Anne

[img]
Preview
PDF, German
Terms of use / Nutzungsbedingungen

Download (836kB)
For citations of this document, please do not use the address displayed in the URL prompt of the browser. Instead, please cite with one of the following:

Abstract

Marawi. Eine Stadt wird zum Symbol. Tausende Filipin@s lüchten vor den Detonationen. Etwa 300 Menschen sind zwischen den Fronten gefangen. Polizei und Militär kämpfen Seite an Seite gegen Mitglieder der Abu Sayaf und der Maute-Gruppe. Präsident Duterte verhängt das 60-tägige Kriegsrecht über die gesamte südliche Insel Mindanao. Zwei Monate später, am 22. Juni 2017, verlängern der Senat und das Repräsentantenhaus in einer Sondersitzung das Kriegsrecht bis zum 31. Dezember 2017. Ausschlaggebend waren der Angrif und die Einnahme der Stadt Marawi durch Mitglieder der terroristischen Abu Sayaf und der Maute Gruppe.2 Was hat die Verlängerung des Kriegsrechts zur Folge?

Document type: Article
Publisher: Stiftung Asienhaus
Place of Publication: Köln
Date: 2017
Version: Secondary publication
Date Deposited: 18 October 2017
Faculties / Institutes: Miscellaneous > Individual person
DDC-classification: Political science
Controlled Subjects: Mindanao, Kriegsrecht, Terrorismus
Uncontrolled Keywords: Mindanao, Kriegsrecht, Terrorismus / Mindanao, Law of War, Terrorism
Subject (classification): Politics
Countries/Regions: other countries
Collection: Blickwechsel
Related URLs: