Bemerkungen zu dem Kharoṣṭhī Manuscript des Dhammapada (MS. Dutreuil de Rhins)

Lüders, Heinrich

In: Nachrichten von der königl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen. Phil.-hist. Klasse, (1899), pp. 474-494

[img]
Preview
PDF, German
Terms of use / Nutzungsbedingungen

Download (11MB)
For citations of this document, please do not use the address displayed in the URL prompt of the browser. Instead, please cite with one of the following:

Abstract

Den nach Paris gelangten Teil des Kharoṣṭhī Manuscriptes des Dhammapada (MS. Dutreuil de Rhins) hat Émile Senart im Journal Asiatique, Série IX, Tome 12, p. 193 ff. mit erklärenden Anmerkungen veröffentlicht. Die Ausgabe ist, wie wir es bei den Arbeiten Senarts gewohnt sind, mit musterhafter Sorgfalt und Gründlichkeit gemacht. Wenn es anderen doch gelingen sollte, noch hier und da eine Verbesserung anzubringen, so liegt das vor allem an dem Zustande der Handschrift. Sie besteht zu einem nicht geringen Teile aus Fragmenten, von denen selbst die größten nur wenige Worte enthalten, und häufig sind diese außerdem noch stark verstümmelt. Es ist daher begreiflich, daß es oft nicht leicht ist, diese Stücke richtig zu lesen und sie am richtigen Orte einzufügen. Phototypiert sind die kleineren Fragmente nicht, und da ich selber keine Gelegenheit gehabt habe, die Handschrift einzusehen, so sind die im folgenden geäußerten Vermutungen über die richtige Lesung in diesen Fragmenten eben auch nur Vermutungen und nichts weiter.

Document type: Article
Version: Secondary publication
Date Deposited: 18 April 2018
Faculties / Institutes: Miscellaneous > Individual person
DDC-classification: General history of Asia Far East
Controlled Subjects: Südasien, Epigrafik, Geschichte
Uncontrolled Keywords: Kharosthi-Schrift, Indien, Geschichte / Kharosthi-Manuscript, India, History
Subject (classification): Indology
Countries/Regions: India
South Asia
Series: People > Schriften von Heinrich Lüders
Volume: 3