Das Vidhurapanditajataka

Lüders, Heinrich

In: Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft Vol. 99, (1945), pp. 103-130

[img]
Preview
PDF, German
Terms of use / Nutzungsbedingungen

Download (17MB) | Preview
For citations of this document, please do not use the address displayed in the URL prompt of the browser. Instead, please cite with one of the following:

Abstract

Das interessanteste unter den Jatakas, die auf die Pandavasage Bezug nehmen, ist das Vidhurapanditajataka (545), das im Jatakakommentar (IV, 14, 24; 182, 19) auch als Punnakajataka zitiert wird. Es gehört dem Mahanipata an. und ist in verschiedene khandas geteilt. Die Prosaerzählung des ersten Khanda, des Catuposathakhanda, beginnt mit einer kurzen Einführung der Hauptperson des Jataka, des weisen Vidhura.

Document type: Article
Version: Secondary publication
Date Deposited: 29 May 2018
Faculties / Institutes: Miscellaneous > Individual person
DDC-classification: Literatures of other languages
Controlled Subjects: Südasien, Literatur, Geschichte
Uncontrolled Keywords: Vidhurapanditajataka, Prosaerzählung, Literatur, Geschichte / Vidhurapanditajataka, Prose Narrative, Literature, History
Subject (classification): Indology
Countries/Regions: South Asia
Series: People > Schriften von Heinrich Lüders
Volume: 54