Modernes Sanskrit. Eine vergessene Literatur.

Hanneder, Jürgen

In: Straube, Martin ; Steiner, Roland ; Soni, Jayandra ; Hahn, Michael ; Demoto, Mitsuyo (Hrsgg.): Pāsādikadānaṁ. Festschrift für Bhikkhu Pāsāsika.. Indica et Tibetica Verlag 2009, pp. 205-228 (Indica et Tibetica ; 52) . ISBN 978-3-923776-53-5

[img]
Preview
PDF, German
Terms of use / Nutzungsbedingungen

Download (5MB)
For citations of this document, please do not use the address displayed in the URL prompt of the browser. Instead, please cite with one of the following:

Abstract

Der tiefere Grund für die Vernachlässigung des modernen Sanskrits ist, dass es für den westlichen Beobachter anachronistisch erscheint. Auch wenn viele Indologen selbstverständlich zeitgenössische Sanskrit-Kommentare zu alten Werken lesen sowie Beiträge indischer Kollegen in Sanskrit, bleibt dies doch gewissermaßen innerhalb der technischen Literatur (śāstra). Auch die Tatsache, dass Sanskrit immer noch in gewissem Umfang eine gesprochene Sprache ist und weiterhin in dieser Sprache unterrichtet wird, klärt nicht den Status des Sanskrits, denn wir verbinden dies aus westlicher Perspektive natürlicherweise mit einem als rückständig, oder rückwärtsgewandt wahrgenommenen, an das frühe 19. Jh. in Europa erinnernden Zustand der Lehranstalten, wo der Unterricht in Latein stattfand.

Document type: Book Section
Version: Secondary publication
Date Deposited: 27 October 2020
ISBN: 978-3-923776-53-5
Faculties / Institutes: Miscellaneous > Individual person
DDC-classification: Literatures of other languages
Controlled Subjects: Indologie, Sanskrit
Uncontrolled Keywords: Indien, Literatur, Sprache / India, Literature, Language
Subject (classification): Indology
Countries/Regions: India
Series: People > Schriften von Jürgen Hanneder
Volume: 18