Hamid Karzai: ein Portrait

Schetter, Conrad

[img]
Preview
PDF, German Print-on-Demand-Kopie (epubli)
Lizenz: Print on Demand

Download (435kB) | Preview
For citations of this document, please do not use the address displayed in the URL prompt of the browser. Instead, please cite with one of the following:

Abstract

Die Afghanistankonferenz auf dem Petersberg hätte im Dezember 2001 wohl kaum einen geeigneteren Übergangspräsidenten für Afghanistan als Hamid Karzai präsentieren können. Sein elegantes, kultiviertes und charmantes Auftreten brachte ihm nicht nur den Titel des "best angezogensten Mann der Welt" ein, sondern machte ihn schnell zum glaubwürdigen und verlässlichen Partner innerhalb der afghanischen Regierung. Die Erhebung Karzais zum Regierungschef steht allerdings eher für ein vormodernes, undemokratisches Verständnis politischer Entscheidungsfindungen als für eine demokratische und zivilgesellschaftliche Ordnung. Die Biographie Karzais eröffnet daher interessante Einblicke in grundlegende Strukturen der afghanischen Gesellschafts- und Machtformierung und ist zudem eng mit den Ereignissen in die jüngeren afghanischen Geschichte verwoben.

Document type: Article
Date: 2004
Version: Secondary publication
Date Deposited: 13 November 2007
DDC-classification: Political science
Controlled Subjects: Karzai, Hamid
Uncontrolled Keywords: Karzai, Hamid , Afghanistan , Politik, Karzai, Hamid , Afghanistan , Politics
Subject (classification): Politics
Countries/Regions: other countries
Series: Themen > Südasien-Informationen
Volume: 1
Additional Information: Der Text erschien im Original in der Zeitschrift \"Orient\", Jg. 43 (2002), Heft 1, S. 9-19